Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
facebook  
 
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Pater Wichmann wird enthüllt

04.05.2019

"Ursprünglich hatte ich mir den Platz zwischen Klosterkirche und Linde gewünscht", meinte Matthias Zágon Hohl-Stein, der Schöpfer der drei Meter hohen Skulptur, in seiner Vorstellung. „Doch inzwischen bin ich mit dem jetzigen Standort gegenüber der Klosterkirche glücklich und dankbar, dass Dennis Wisbar dieses Projekt ermöglicht hat.“ Vor etlichen Jahren konnte der Künstler seine Freunde vom Lions Club Neuruppin davon überzeugen, dass dieser für die Geschichte der Stadt Neuruppin wichtige Geistliche bisher nur mit einer kleinen Sandsteinfigur in der Klosterkirche St. Trinitatis erwähnt wird, und deshalb völlig unterpräsentiert sei. Wichmann, geboren 1185 stammt aus der Grafenfamilie von Arnstein. Sein Bruder Gebhard gelangte um 1214 in den Besitz der Herrschaft Ruppin und gründete mit seinem Bruder Wichmann im Jahr 1246 in Neuruppin das erste Dominikanerkloster zwischen Elbe und Oder, dessen erster Prior Wichmann war und bis zu seinem Tod im Jahr 1270 auch blieb. Er gehört dadurch und nicht nur durch die Legendenbildung zu den wichtigsten historischen Persönlichkeiten der Stadt Neuruppin. Im Zuge der durch den Lions Club beabsichtigten Schenkung an die Stadt, kam es zwischen den Parteien zu Divergenzen mit der Folge, dass der Club von diesem Projekt Abstand nahm.

Zágon Hohl-Stein fand in Dennis Wisbar, der gegenüber der Klosterkirche die Kloster Residenz entwickelte, einen Förderer, der nicht nur einen Platz für die Skulptur zur Verfügung stellte, sondern diese letztendlich auch erwarb. Damit ist dieser Pater Wichmann, der vom Künstler in einer Schinkellaube dargestellt wird, dem Einfluss der Stadt Neuruppin entzogen. Im nächsten Jahr jährt sich der Todestag des hohen Geistlichen zum 750. Mal und gibt der Stadt die Möglichkeit ein weiteres großes Jubiläum zu feiern, worauf der Gemeindepädagoge Thomas Klemm-Wollny in seiner Ansprache hinwies. Auch Bürgermeister Jens-Peter Golde bedankte sich für das Engagement von Dennis Wisbar und gab der Hoffnung auf weitere Förderungen im kulturellen Bereich Ausdruck.

Die Enthüllung des stählernen Priors verlief alles andere als reibungslos. Erst unter zur Hilfenahme einer Gehhilfe, ließ er sich bewegen, seine Umhüllung abzulegen. Wird sich hier die Legendenbildung weiter fortsetzen? Schließlich erhielt Pater Wichmann neben der Sekttaufe von Bürgermeister Golde und Mäzen Wisbar auch die Taufe mit geweihtem Wasser durch den Pfarrer der Herz Jesu Kirche, Christoph Zimmermann.

Text und Fotos Haka Book

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pater Wichmann wird enthüllt

Fotoserien zu der Meldung


Enthüllung des Pater Wichmann (04.05.2019)

Bilder der Enthüllung der von Matthias Zágon Hohl-Stein geschaffenen Skulptur des Pater Wichmann.

 

Alle Fotos von .

Das Herunterladen oder Verwenden der Fotos ist nur gegen Entgelt mit Genehmigung und Nennung des Urhebers gestattet.