Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
facebook  
 
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Sommerfest der Neuruppiner Service Clubs

31.08.2019

Schon lange beabsichtigten der Lions Club Effi Briest, der Rotary Club Neuruppin, der Lions Club und der Leo Club Neuruppin ein gemeinsames Projekt zu gestalten. Vor etwa anderthalb Jahren einigten die Vertreter der Clubs sich auf das Projekt „Sommerfest“. Im Fontanejahr war es dann soweit. In Neuruppins schönstem Garten wie es in der Ankündigung hieß, dem von Kronprinz Friedrich gegründeten „Amalthea-Garten“, der jetzt nach dem von Knobelsdorff  errichteten Apollotempel als Tempelgarten bekannt ist, sollte das Ereignis stattfinden.  Neben den Service Clubs machten auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit einer Erste Hilfe Station und einem Glücksrad mit und bot hier an, den Blutdruck und die Zuckerwerte interessierter Besucher zu messen sowie über Pflegestufen und –dienste zu informieren. Am Stand der Berliner Volksbank konnten sich Kinder schminken lassen. ESTAruppin hatte neben einem Stand, der zur Diskussion über religiöse Themen einlud, auch ein Spielmobil und einen Zirkus mitgebracht. „Sollen muslimische Feiertage gleich behandelt werden wie christliche?“ Diese Frage dürfte sicherlich zur Diskussion anregen.

Eröffnet wurde das Sommerfest  von der Clubpräsidentin Angelika Christensen (LC Effi Briest) und den jeweiligen Clubpräsidenten (Horst-Michael Arndt, Rotary Club Neuruppin und Lutz Leiteritz, Lions Club Neuruppin), die die Besucher herzlich begrüßten, ihnen viel Freude bei dem bunten Bühnenprogramm wünschten und sich auf den auf dem Plakat genannten Sponsoren für die Unterstützung bedankten. Bürgermeister Jens-Peter Golde hebt das Engagement der Neuruppiner Service Clubs hervor, die über die Jahre seit ihrem Bestehen Hilfe im siebenstelligen Bereich geleistet haben. Als Beispiele führte er den Adventskalender der Lionsdamen von Effi Briest, das vom Rotary Club organisierte Benefizkonzert mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr oder das vom Lions Club Neuruppin initiierte Projekt „Schulstart – Gleiche Chancen für alle“ an. Aber auch die legendären Beachpartys des Neuruppiner Leo Clubs sind an dieser Stelle zu nennen. Jedenfalls begrüßt der Bürgermeister dieses gemeinsam organisierte Sommerfest und gibt der Hoffnung Ausdruck, dass diese Veranstaltung zur Tradition wird. Gerade bei den herrschenden hochsommerlichen Temperaturen sei der Tempelgarten ein idealer Ort, an dem es sich unter Schatten spendenden Bäumen für Familien und Jung und Alt ideal feiern lässt.

Nach einer Vorstellung von Aikido, einer Kampfkunst ohne Kampf, startete Grit Maruschke von der Jugendkunstschule mit einem temperamentvollen Schnellkurs im Disco Fox, an dem Lions und Rotarier begeistert teilnahmen. Als ein Höhepunkt muss sicher der mit viel Beifall bedachte Auftritt des Rotarischen Chors genannt werden. Chorleiter Detlef Glase führte gewandet als Theodor Fontane mit einem historischen Liederreigen durch Fontanes Zeit, stellte einige Perlen vergessenen Liedguts vor oder überraschte mit Geschichten zu den vorgetragenen Liedern. Jedenfalls hatten die Rotarier sichtlich viel Freude bei dem „Heckerlied“, wo es galt die Guillotine mit Tyrannenfett zu schmieren und die Konkubine aus dem Pfaffenbett zu reißen. Romantischer ging es bei „Aura Lee“, einem amerikanischen Volkslied aus dem Jahr 1861 zu, das Elvis Presley bei seinem Leinwanddebut unter dem Titel „Love Me Tender“  zu einem sagenhaften Erfolg verhalf. Das Rum-Lied, ein Gedicht Fontanes als Beigabe zu einem Geschenk an seine Frau Emilie, wurde sogar von Detlef Glase vertont. Das kleine Konzert endete mit einer überraschenden Tantiemen-Sensation, bei der sich Thomas Huch als temperamentvoller italienischer Tenor outete. Ohne Zugabe wurden die rotarischen Sänger nicht von der Bühne gelassen, was dem Solokünstler nochmals die Gelegenheit gab, seine Sonne (O Sole Mio) zu besingen. Fragen nach einer CD mussten die Rotarier leider abschlägig bescheiden, tritt doch der rotarische Chor zumeist nur beim Benefizball des Rotary Clubs Neuruppin auf.

Bei freiem Eintritt und zivilen Preisen konnten sich die Gäste, darunter auch Besucher von Fontane200 aus Österreich, auf dem gelungenen Sommerfest bei Bratwurst oder Kartoffelsuppe aus der Gulaschkanone, mit selbstgebackenem Kuchen der Lionsdamen oder bei Bowle und anderen Getränken bis zum späten Nachmittag amüsieren. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt im Wesentlichen dem Tempelgarten Neuruppin e.V. zugute.

Text und Fotos Haka Book

 

Foto: Lions und Rotarier amüsieren sich beim Sommerfest im Tempelgarten

Fotoserien zu der Meldung


Sommerfest der Service Clubs (31.08.2019)

Bilder von der gelungenen Premiere des Sommerfestes der Neuruppiner Service Clubs.

 

Alle Fotos von .

Das Herunterladen oder Verwenden der Fotos ist nur gegen Entgelt mit Genehmigung und Nennung des Urhebers gestattet.