Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
facebook  
 
Teilen auf Facebook   Druckansicht öffnen
 

Vorstellung der Projekte des Lionsjahres 2020/2021

11.03.2021

15 Jahre Café Tasca und 20 Jahre Leo Club Neuruppin nahmen der Lions Club Neuruppin zum Anlass das Uganda Projekt des Evangelischen Gymnasiums Neuruppin gemeinsam mit dem Leo Club mit 5000 EURO  zu unterstützen. Als Ort der Übergabe des virtuellen Schecks wurde natürlich das Café Tasca gewählt. Mit dabei waren neben Vertretern der Presse, Schuldirektorin Frau Bachmann, Oberstufenkoordinator Frank Weigel, die Präsidenten des Lions und des Leo Clubs Neuruppin, als Vertreterin der Schüler*innen Emelie Zakowski und Peter Haase vom Lions Club. Mit der Zuwendung sollen die jungen Leute in Ihrer Motivation, sich nachhaltig für soziale Projekte einzubringen, unterstützt werden. Clemens Focke, Präsident des Leo Clubs Neuruppin, begründet die Unterstützung: „Wir haben uns dafür entschieden, bei dieser Aktion mitzumachen, weil wir es wichtig finden, Kindern, bzw. Jugendlichen auf der ganzen Welt zu helfen. Außerdem haben wir damit die Chance unserer Partnerschule in vielen Bereichen mehr Möglichkeiten zu bieten.“ „Die Partnerschaft mit der Rubona Secondary School in Uganda entstand nach einem Besuch in Uganda.“, berichtet Oberstufenkoordinator Frank Weigel. „Seit dem konnten wir ein Lehrerhaus und ein Mädcheninternat finanzieren und viele gegenseitige Besuche organisieren. Zurzeit geht es um den Bau eines Jungeninternats.“ Der Lions Club Neuruppin freut sich, dieses Projekt mit seiner Zuwendung weiter voran zu bringen. Auch bei Emelie Zakowski war die Freude groß. Sie bedankte sich bei Hanskarl Book, dem Präsidenten des Lions Clubs Neuruppin, mit einem handgearbeiteten Korb aus Uganda, in den sie drei Tasca-Kochbücher gelegt hatte.   

Es ist natürlich schwer, in den Zeiten der Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen Mittel für soziale Projekte zu akquirieren. Der Lions Club hat sich deshalb überlegt, dass die Freunde und Unterstützer des Clubs trotz Ausfalls von Aktivitäten wie Maibowlestand oder Verkauf der „Heißen Pflaume“ sowie des Benefizballs vielleicht doch das Bedürfnis haben, soziale Projekte zu unterstützen. Deshalb wurden bei der coronabedingten Absage des Herbstballs drei Projekte vorgestellt, die unterstützt werden konnten:

  1. Therapeutisches Reiten – die Förderschule am Kastaniensteg in Neuruppin benötigt Unterstützung für das therapeutische Reiten im Rahmen der Betreuung für geistig oder körperlich beeinträchtigte Kinder.
  2. Haus der Begegnung – Ausbau von behindertengerechten Toiletten. Im Haus der Begegnung treffen sich regelmäßig Senioren zum Plausch und Austausch, leider fehlte es an einer behindertengerechten WC-Anlage, so dass viele Senioren mit Handicap an den Veranstaltungen nicht teilhaben konnten.
  3. Uganda-Projekt – die Schüler des Evangelischen Gymnasiums Neuruppin fördern seit Jahren eine Partnerschule im fernen Uganda. Unterkünfte, Schulmaterial. Brunnen und Sanitäranlagen – vieles wurde bereits erreicht, einiges ist noch zu tun.

 

Die Resonanz war gewaltig. Insgesamt kamen auf diesem Weg 6.938 EURO zusammen. Dafür gilt unsere tiefe Dankbarkeit allen großzügigen Spendern. Aus Mitteln des Lions Clubs Neuruppin, aber auch der Leos, der Martin-Opitz-Stiftung und der Familie Dr. Wolfgang Paris  konnten damit insgesamt für das Haus der Begegnung 4.500 EURO, für das Uganda-Projekt 5.000 EUR und für das Therapeutische Reiten 6.613 EURO zugewendet werden. Die gesamte Unterstützung beläuft sich somit auf 16.113 EURO.

Von daher zählt das Coronajahr gemessen an der Unterstützung für soziale Projekte bisher zu einem der erfolgreichsten Jahre des Clubs. Ohne die Hilfe der Neuruppiner Bürger wäre das nicht möglich gewesen. Dafür bedankte sich der Präsident noch einmal ganz herzlich.

Haka Book

 

Bild zur Meldung: Emilie Zakowski bedankte sich mit einem handgearbeiteten Korb aus Uganda und drei Tasca Kochbüchern. Foto: © Haka Book

Fotoserien


Scheckübergabe für das Uganda-Projekt im Café Tasca (12.03.2021)

Clemens Focke vom Leo Club Neuruppin und Hanskarl Book vom Lions Club Neuruppin trafen sich mit Schülern des Evangelischen Gymnasiums im Café Tasca. Die beiden Clubpräsidenten überreichten einen Scheck über 5.000 EURO für das Uganda-Projekt der Schule an Emelie Zakowski, die sich mit einem handgefertigten Korb aus Uganda und drei Tasca-Kochbüchern bedankte. .

Urheberrecht:
Alle Fotos Frank Weigel